R&B-Countdown: Überblick | Jan | Feb | Mar | Apr | Mai | Jun | Jul | Aug | Sep | Okt | Nov | Dez | Mehr... |

R&B-Nachtschwärmer: 1940s | 1950s | 1960s | R&B is Funky | Beat goes R&B |

R&B-Billboardcharts: Alle R&B-Hits in welcher R&B-Countdown-Sendung? |

R&B-Top500: Unsere R&B-Tanzhitparade zum Mitbestimmen |

0108 Elvis Related Pt.2

Elvis Releated Teil2 von 3 (Elvis Aaron Presley 8.1.1935)

Unser Geburtstags-Special für den King des R&R als Colonel Tom Parker die Weltkarriere einfädelt.
Weiterhin mit vielen Elvis-Related-Songs, mit Original-Versionen von späteren Elvis-Hits und die Songstory vom All American Boy.

Sorry this year for Tampa Red, Shirley Bassey & Little Anthony Gourdine.
In weiss: David Bowie und auch selbst Willi Millowitsch (Schnaps das war sein letztes Wort) gehen bei uns lehr aus.

An so einem Tag hat man einfach nicht auch Geburtstag.


Erstsendung am 08.01.2016

Y Nr Artist Song Record-Label Year USA RB CW GB BRD
* 003 Peter De Bree Hey Mr Presley FORTUNE 200 1958
* 005 Elvis Presley Heartbreak Hotel RCA 47-6420 1956 1 3 1 2 12
* 007 Elvis Presley Blue Suede Shoes RCA EPA-747 1956 20 9
* 009 Elvis Presley One Sided Love Affair RCA 47-6641 1956
* 011 Arthur Crudup So Glad You'Re Mine VICTOR 20-1949 1946 3
* 013 Elvis Presley Ready Teddy RCA EPA-993 1956
* 015 Georgia Gibbs Love Me MERCURY 70473 1955
* 017 Willie & Ruth Love Me SPARK 105 1954
* 019 Wiley & Gene When My Blue Moon Turns To Gold Again COLUMBIA 37665 1941
* 021 Shelton Brothers Aura Lee DECCA 5533 1938
* 023 Elvis Presley Let Me RCA EPA-4006 1956
* 025 Jordanaires R&R Religion CAPITOL 3420 1956
* 027 Elvis Presley Lawdy Miss Clawdy HMV POP 408 1957 15
* 029 Elvis Presley Tutti Frutti RCA (D) 47-6466 1957 9
* 031 Elvis Presley G.I. Blues RCA LPM 2256-05 1960
* 033 Greats Marching Elvis EBB 145 1958
* 035 Bobolinks Elvis Presley'S Seargant KEY 573 1960
* 037 Jaybee Wasden Elvis In The Army TREPUR 1011 1959
* 039 Janie Davids Gonna Get Even With Elvis Sergeant KEY 576 1957
* 040 Jimmy Tennant Salute WARWICK 533 1960
* 042 Bill Parsons All American Boy (N) FRATERNITY 835 1959 2 16 22
* 044 Bobby Bare I'M Hanging Up My Rifle FRATERNITY 861 1959
* 046 Bobby Bare Brooklyn Bridge FRATERNITY 890 1961
* 048 Billy Adams Return Of The All American Boy NAU VOO 805 1959
* 050 Titus Turner When The Sergeant Comes Marching GLOVER 202 1960
* 052 Micky Main Elvis (F) POLYDOR (D) 24045 1959
* 054 Billy Boyle My Baby'S Crazy Bout Elvis DECCA (UK) 11503 1962
* 055 Hunt Sisters Elvis Is Rocking Again FORTUNE 210 1960
* 057 Elvis Presley Stuck On You RCA 47-7740 1960 1 6 27 3 23
* 059 Elvis Presley Surrender RCA 47-7850 1961 1 1 6
* 061 Dean Martin Come Back To Sorrento CAPITOL 2140 1952
* 063 Vince Everett Such A Night ABC-PARAM. 10313 1962
* 064 Bobby Doss I'Ve Got You LYNN 505 1961
* 066 Cliff Rivers True Lips THANKS 1201 1963
* 068 Sonny Wilson Ain'T Givin' Up Nothin' CANDIX 327 1960
* 069 Davey Holt Pittery Pat UA 110 1958
* 070 Joey Cooper You That'S Who CHALLENGE 59124 1961
* 072 Elvis Presley What A Wonderful Life RCA EPA-4368-04 1962
* 074 Elvis Presley Once Is Enough RCA LPM 2894 1964
* 075 Elvis Presley Carny Town RCA LPM 2999-09 1964
* 077 Tippie & The Clovers Bossa Nova Baby STATESIDE (UK) 160 1963
* 079 Felton Jarvis Don'T Knock Elvis VIVA 1001 1959
* 081 Cathy Carroll He'S Famous TRIODEX 104 1961
* 083 Dick Banks Dirty Dog LIBERTY 55145 1958
* 085 Ben Hewitt For Quite A While MERCURY 71472 1959
* 087 Pete Mann I Followed My Heart POPULAR 113 1958
* 089 La Vern Baker Hey Memphis ATLANTIC 2119 1961
* 091 Gerri Granger Don'T Want Your Letters BIG TOP 3128 1962
* 093 Jo Don'T Wanna Be Another Good Luck Charm CAPITOL 4745 1962
* 095 Danny Mirror I Remember Elvis Presley (The King Is Dead) SONET - 1977 3 10
* 097 Dave Burgess Too Much TOPS EP 403 1958
* 099 Elvis Presley My Way RCA PB-11165 1977 22 2 9
* 100 Elvis Presley Mystery Train SUN 223 1957 11 25

53 Einträge insgesamt

Warum machst Du den R&B-Countdown überhaupt?

Weil's für mich eine ausgezeichnete Gelegenheit ist, ein bisschen Werbung für die schwarze Musikkultur zu machen. Es gibt so viele Sendungen über Rock'n'Roll und Rockabilly, aber ich kenne zumindest im deutschprachigen Radioumfeld keine, die speziell den schwarzen Sound von damals zum Thema macht.

Aber vielleicht liegt's auch einfach nur daran, dass die musikalischen Einflüsse der amerikanischen Besatzungszone eben andere waren, als die der britischen Zone und die deutsche Schallplattenwelt davon damals sogut wie nichts wissen wollte. Wenn man beispielsweise nach England schaut: dort gehört die schwarze Musikkultur seit den 50s und 60s zum musikalischen Alltag.

Deshalb ist mir mit dieser Sendereihe daran gelegen, dieser Musik zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen.

Warum gleich 365 Sendungen in diesem täglichen Format?

Weil's mir ein Anliegen ist, die volle musikalische Bandbreite dieser Musikströmungen zu beleuchten. Es ist mir klar, dass nicht jeder jede Sendung hören kann/will, aber Musikgeschichte braucht einfach Sendeplatz, damit sich jeder das rauspicken kann, was er besonders gerne hört.

Warum gleich 2 Std. - Eine würde doch auch reichen?

Nein, weil man mit einer Stunde fast kein Thema vernünftig abhandeln kann. Weder eine Top40- oder Top50-Hitparadenausgabe, noch irgendein Label Special.

Das braucht einfach mehr Zeit.

Warum so viele bekannte Hits, die hat doch schon jeder?

Weil Hit und History zusammengehören. History bedeutet Hits!

Musikgeschichte schreiben nicht die super-raren Singles mit einer Kleinauflage von 500 Stück, auch wenn man sich das gerne heutzutage wünschen möchte. Zeitgeist nachzuspüren heißt auch: aufzuzeigen, dass da auch mal eine Ballade in den Top10 Millionenumsätze gemacht hat.

Tatsächlich kennt auch nicht jeder schon alle Hits. Ganz im Gegenteil: viele engen ihren Musikblickwinkel auf wenige Augenblicke auf der Zeitleiste ein, und glauben dann vielleicht, das wäre alles was man wissen sollte.

Ich bin da anderer Meinung.

Aber letztlich soll das jeder für sich so gestalten wie er möchte, Hauptsache, er hat Spaß mit dem, was er macht. Ich glaube, das ist nicht nur beim Thema Radio mit das Wichtigste.

Das ist so viel, ich kann das gar nicht alles hören

Stimmt vollkommen! Ich hab ja auch Jahre gebraucht, um die Sendungen fertigzustellen. Aber das Konzept ist, wie bei einem guten Spielfilm: "Nächstes Jahr kannst Du die verpasste Sendung dann nachholen!".

Ich weiss, dieses Konzept ist etwas abgefahren, aber Radio wird häufig als kurzlebiges Wegwerfprodukt gesehen und auch dazu gemacht, aber was bleibt, sind gut gemachte Themensendungen. Die kann man gerne mal wieder hören. In deisem Fall eben im nächsten Jahr am gleichen Tag.

Das ist mir viel zu viel Inhalt (manche sagen Gelaber)

Musikgeschichte ist viel zu spannend, ums einfach nur wortlos rieseln zu lassen. Wer Hintergrundinformation zur Musik nicht interessant findet, der ist mit einem 24-Std-wortlos-Dudelfunk (mein Feindbild-Radio) bestimmt besser bedient.

Dauert Dir das nicht viel zu lang bis 365 Sendungen fertig sind?

Doch ja, aber das ist eben die Kehrseite der musikgeschichtlichen Medaille.

Wenn man vorher sagt, dass es mit weniger Zeit nicht vernünftig machbar ist, dann muss man sich eben die Zeit nehmen, bis so eine Jahresleiste fertig ist. Ein bisschen ärgerlich ist es aber schon, wenn da einige Radiosender sofort damit loslegen möchten, ich sie aber leider noch vertrösten muss. Aber vielleicht finden wir ja auch eine Zwischenlösung, wie mit dem Bayoogie-Club.

Mal sehen!

Was passiert, wenn der R&B-Countdown fertig ist?

Dann habe ich noch so viele weitere Radioideen, die ich am liebsten gleich morgen schon anfangen möchte.