R&B-Countdown: Überblick | Jan | Feb | Mar | Apr | Mai | Jun | Jul | Aug | Sep | Okt | Nov | Dez | Mehr... |

R&B-Nachtschwärmer: 1940s | 1950s | 1960s | R&B is Funky | Beat goes R&B |

R&B-Billboardcharts: Alle R&B-Hits in welcher R&B-Countdown-Sendung? |

R&B-Top500: Unsere R&B-Tanzhitparade zum Mitbestimmen |

0908 R&B-Hitparade 1956

Der R&B-Countdown zum 08.09.1956


Erstsendung am 08.09.2016

Y Nr Artist Song Record-Label Year USA RB CW GB BRD
* 003 Pearls Let'S You & I Go Steady ONYX 503 1956
* 005 Jerry Mc Cain You Don'T Love Me No More EXCELLO 2079 1956
* 007 Elmore James Wild About You Baby MODERN 983 1956
* 009 Morris Pejoe Screaming & Crying ABCO 106 1956
* 011 Earl Hooker Frog Hop (I) ARGO 5265 1956
* 013 John Lee Hooker I'M So Worried Baby VEE JAY 443 1956
* 015 Billy Boy Arnold I Ain'T Got You VEE JAY 171 1956
* 017 Fats Gaines Katy Lee AUTHENTIC 701 1956
* 019 Dakota Staton I Don'T Mean Maybe CAPITOL 3489 1956
* 021 Donna Hightower He'S My Baby RPM 481 1956
* 022 Donald Woods & The Velaires Mighty Joe FLIP 312 1956
* 024 Broc Peters Whole Lotta Rucus BIG 604 1956
* 026 Billy May Beat CAPITOL 3486 1956
* 028 Sam Taylor The Beat MGM 12278 1956
* 030 Roy Gaines Worried Bout You Baby GROOVE 0161 1956
* 032 Bill Johnson Maria Mia JUBILEE 5211 1956
* 034 Joe Tex Pneumonia KING 4980 1956
* 036 Harold Burrage One More Dance COBRA 5004 1956
* 038 Muddy Waters Got My Mojo Working CHESS 1652 1956
* 040 Ann Cole I'Ve Got Nothing Working Now BATON 247 1957
* 042 Sunny & The Sunglows Out Of Sight Out Of Mind TEARDROP 3027 1964 71 71
* 044 Five Keys Out Of Sight Out Of Mind CAPITOL 3502 1956 23 12
* 046 Bobby Charles Take It Easy Greasy CHESS 1628 1956
* 048 Bobby Charles Time Will Tell CHESS 1628 1956 11
* 050 Bobby Charles Laura Lee CHESS 1638 1956
* 052 Bobby Charles No Use Knocking CHESS 1638 1956
* 054 Sunny Gale One Kiss Led To Another DECCA 30063 1956
* 056 Coasters One Kiss Led To Another ATCO 6073 1956 73 11
* 058 Crew Cuts Out Of The Picture MERCURY 70840 1956
* 060 Robins Out Of The Picture WHIPPET 200 1956
* 062 Eddie Fontaine Cool It Baby DECCA 30042 1956
* 064 Treniers Cool It Baby X 0227 1956
* 066 Muddy Waters Diamonds At Your Feet CHESS 1630 1956
* 068 Muddy Waters Don'T Go No Farther CHESS 1630 1956 9
* 070 Stormy Herman Bad Luck DOOTONE 358 1955
* 072 B.B. King Bad Luck RPM 468 1956 3
* 074 Dave Barry Out Of The World With Flying Saucer (Pt.1) (N) RPM 469 1956
* 076 Buchanan & Goodman Flying Saucer (Pt.1) (N) LUNIVERSE 100 1956 3 4
* 078 Mad Martians Outer Space Looters (Pt.1) (S) SATELLITE 521 1957
* 080 Marty Marty On The Planet Mars (Pt.1) (S) NOVELTY 101 1957
* 082 Barbara Lynn Don'T Be Cruel JAMIE 1244 1963 93
* 084 Elvis Presley Don'T Be Cruel RCA 47-6604 1956 1 1 1 42 12
* 086 Gay Charmers Honky Tonk G&G 2021 1959
* 088 Bill Doggett Honky Tonk (Pt.1+2) '62 (I) COLUMBIA LP 8614 1962
* 090 Willie Egans She'S Gone Away But VITA 119 1956
* 092 Flamingos Get With It CHECKER 837 1956

46 Einträge insgesamt

Meine Reaktionen auf konstruktive Kritik

Hoffentlich immer positiv, denn konstruktive Kritik und Anregungen enthalten nie ein NICHT im Satz.
Wer sich postiv mit dem RBC auseinandersetzt, sollte bitte auch unbedingt vorher die gesammelten Meinungen auf sich wirken lassen und erst dann gerne loslegen.

a) Schade, dass man den RBC nicht in Facebook findet.
Doch, unser Sendeleiter Kurt Ent bei www.Memory-Lane-Radio.de macht dort die Werbung.
Ich selbst bin dort aber ganz bewußt nicht vertreten. Sorry.

Weil's aber auch andere Meinungen gibt, sollen auch die zu Wort kommen:

a) der RBC wird ja gar nicht live moderiert:
Nein, das stimmt, aber 365 Sendungen? Das Format der Sendereihe macht live eigentlich wenig Sinn.
Vielleicht an einem anderen Sendeplatz durchaus mal wieder live, mal schauen.

b) der RBC ist kein gutes Unterhaltungsradio:
Richtig, es ist nicht der "Beste Hitmix aller Zeiten", der jeden Zuhörer zu jeder Zeit mitnimmt.
Das ist m.E. auch gerade der herausragende Vorteil von nicht zwingend kommerziellem Internet-Radio.

c) beim RBC ist mir das Zuhören zu anstrengend:
Schade, der eigene IPod spricht nie und hat einen unschlagbaren Shufflemodus, aber man lernt halt auch nichts Neues dazu.

d) immer nur schwarze Musik ist mir zu eintönig:
Schade, unsere 3 Musikjahrzehnte haben so viele unterschiedliche Musikstile zu bieten. Ansonsten wie c)

e) das Meiste hat man ja bereits von der Musikrichtung, die einen interessiert.
(Aha - ein Jahrgangsschlüsselloch-Gucker!?)
Ja, durchaus möglich, freut mich für Deine ausgedehnte Sammlung, aber
der RBC versteht sich nicht als Spezialistenprogramm, bei dem eine Rarität die nächste jagt.
Im Gegenteil: Musikgeschichte bedeutet nun mal Hits und History.
Vielleicht ist aber in jeder Sendung mal wenigstens ein noch unbekannter Song oder eine noch unbekannte Musikinformation mit dabei, dann freut's mich umso mehr.